Aktuelle Artikel

Jugendlichen den christlichen Glauben als etwas Erlebbares näherbringen

3.4.2024

Svenja Brockmüller ist die neue Jugendreferentin der Evangelischen Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück mit halber Stelle Aufgaben innerhalb der Kirchengemeinde und beim CVJM wahrnehmen (Foto: Salzmann)
Svenja Brockmüller ist die neue Jugendreferentin der Evangelischen Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück mit halber Stelle Aufgaben innerhalb der Kirchengemeinde und beim CVJM wahrnehmen (Foto: Salzmann)

Von Monika Salzmann

 

SCHALKSMÜHLE + „Ich freue mich darauf, neue Arbeitsfelder kennenzulernen.“ Im Rahmen eines Gottesdienstes wurde die gebürtige Siegerländerin Svenja Brockmüller in der Erlöserkirche als neue Jugendreferentin der Evangelischen Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück eingeführt. Mit halber Stelle nimmt sie künftig Aufgaben innerhalb der Kirchengemeinde und beim CVJM Schalksmühle wahr. Darüber hinaus ist sie weiterhin mit halber Stelle als Kreissekretärin beim CVJM Kreisverband tätig, wo die Schulungsarbeit, die Jungschar- und Konfi-Arbeit ihre Arbeitsschwerpunkte sind. Jungen Menschen den Glauben zu vermitteln und ihn als etwas Lebendiges erlebbar zu machen, ist ihr ein Anliegen.

 

Nach dem Fach-Abitur machte Svenja Brockmüller, für die der CVJM schon immer ein Zuhause war, zunächst eine Ausbildung zur Bankkauffrau, bevor sie sich beruflich umorientierte und beim CVJM in Frankfurt-Seckbach ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvierte. In dieser Zeit wuchs der Wunsch, sich hauptamtlich im CVJM zu engagieren. „Ich habe erkannt, dass der hauptamtliche Dienst meine Berufung ist.“ Es folgte ein Studium am CVJM-Kolleg in Kassel, wo sie 2009 den doppelten Abschluss als Erzieherin und Jugendreferentin machte. Es folgte eine Anstellung beim CVJM Kreisverband Dillkreis. Seit 2011 ist die 40-Jährige, die mit ihrem Ehemann in Lüdenscheid lebt, beim örtlichen Kreisverband beschäftigt.

Ihre gekürzte Stelle beim Kreisverband stockt sie seit 1. Januar als neue Jugendreferentin der Evangelischen Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück auf und freut sich darauf, neue Menschen und neue Aufgaben kennenzulernen. Beim CVJM sind ihr schon einige Ehrenamtliche bekannt. „Einige haben schon Schulungen bei mir gemacht“, sagt sie. In der Kirchengemeinde ist dies weniger der Fall. Daher tritt sie zum Kennenlernen jetzt erst einmal eine „Rundreise“ durch die verschiedenen Gruppen und Gremien an. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bei der Kirchengemeinde wird auf der Konfirmandenarbeit liegen. Beim CVJM, der schon jetzt gut und eng mit der Kirchengemeinde zusammenarbeitet, wird sie in den Gruppen mitarbeiten und die Ehrenamtlichen begleiten. Die Erfahrungen aus ihrer Arbeit beim Kreisverband kommen ihr dabei zupass. „Wir werden auch beim Konficamp des Kreisverbandes mitmachen“, erzählt sie.

 

Als Ergänzung zum Konfirmandenunterricht, der vor Ort auf den KU 3-Unterricht (Drittklässler) und KU 8-Unterricht (Achtklässler) aufgeteilt ist, bietet der Kreisverband das Camp an, um Beziehungen zu stärken und Brücken zwischen der Konfirmandenarbeit und den Jugendgruppen des CVJM zu bauen. Da ihr selbst der CVJM immer ein Zuhause war, ist es Svenja Brockmüller wichtig, dies auch den Konfirmanden zu vermitteln und ihnen den christlichen Glauben als etwas Erlebbares nahezubringen. Ein weiteres Anliegen ist es, dass die Jugendlichen den Gottesdienst als einen Raum erfahren, in den sie sich einbringen können. „Ich freue mich darauf, was jetzt ansteht“, sagt sie.

zurück zur Übersicht