Aktuelle Artikel

Eine Spurensuche... Jüdisches Leben in Lüdenscheid

7.6.2018

Samstag, 30.6. um 11.00 Uhr: Führung durch die Lüdenscheider „Ge-Denk-Zellen“ im Alten Rathaus und Spurensuche in der Lüdenscheider Altstadt

Exkursion: JÜDISCHE GESCHICHTE IN LÜDENSCHEID

Samstag, 30.6.2018 um 11.00 Uhr

 

Wir wollen uns auf Spurensuche fast 80 Jahre nach der Reichspogromnacht in Lüdenscheid begeben. Nur an einigen wenigen Stellen sind Erinnerungen an jüdisches Leben sichtbar, für den, der richtig hinguckt – und genau das wollen wir tun. Eine Führung durch die „Ge-Denk-Zellen“ im Alten Rathaus und ein kleiner Rundgang werden uns die Augen öffnen und Einblicke in die dunkelste deutsche Geschichte gewähren.

 

Treffpunkt:

Eine-Welt-Laden in der Lüdenscheider Fußgängerzone (Marienstr. 1 / Ecke Wilhelmstraße) im Alten Rathaus (= Volkshochschule).

 

Samstag, 30.06.2018 um 11.00 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden

 

Kosten: entstehen keine, aber um eine kleine Spende und vorherige telefonische Anmeldung wird gebeten (0170 – 73 89 598 oder: 02359-1604) Veranstalter: Kinder- u. Jugendreferat im Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid – Plettenberg Anmeldung (bis spätestens 28. Juni) + Leitung: Stefan Schick – Am Nocken 83 – 58566 Kierspe Tel. 0170 - 73 89 598 Teilnehmerzahl: 5 – 15 TeilnehmerInnen ab 12 Jahren Angebot: Führung durch die Lüdenscheider „Ge-Denk-Zellen“ im Alten Rathaus und Spurensuche in der Lüdenscheider Altstadt Fotos: Stadtarchiv – Repro: Stefan Schick + Stefan Schick

zurück zur Übersicht